Call Us! 1-800-555-5555

Kaktusfeigenkernöl

[Opuntia ficus-indica seed oil]

Ein vielseitiges Pflegeöl mit erstaunlicher Wirkung!

Kaktusfeigenkernöl ist ein ganz besonderes Beauty-Öl und bei Freunden und Anhängern von Naturkosmetik noch ein Geheimtip.

Seine besondere Zusammensetzung macht es zu einem besonders wertvollen antioxidativen Kosmetik-Öl mit hautstraffenden Eigenschaften, besonders bei reifer und müder Haut. Reizungen, Lichtschädigungen und Altersflecken der Haut können vermindert und vorgebeugt werden.

Die Fähigkeit, Feuchtigkeit in der Haut über lange Zeit zu speichern, macht das Öl aus den Samen der Kaktusfeigenfrucht zum idealen Beauty-Helfer. Es wirkt hydrophob, d.h. es reguliert den Wasserhaushalt der Haut und schützt so vor Austrocknung. Kaktusfeigenkernöl pflegt die Haut nicht nur, es schützt, repariert und regeneriert die Haut nachhaltig.

Was macht es so wertvoll?

Kaktusfeigenkernöl enthält zu 88 Prozent ungesättigte Fettsäuren. Der höchste Anteil, ca. 70 Prozent, ist dabei die Linolsäure. Sie wird sowohl in der Medizin als auch in der Kosmetik für Hautpflegeprodukte verwendet. Linolsäure ist Bestandteil der Epidermis, der äußersten Hautschicht des Menschen und erfüllt eine wichtige Barrierefunktion bzw. Funktion für den Wasser-Haushalt. Außerdem ist die Linolsäure dafür zuständig, die Struktur der Haut und die Struktur der Zellmembranen zu stabilisieren.

  • 0%
    ungesättigte Fettsäuren

Die wertvollen Phytosterole im Öl (pflanzliche Wirkstoffe) verbessern die Elastizität und die Spannkraft der Haut und wirken revitalisierend und feuchtigkeitsspendend. Sie lindern Juckreiz und sind entzündungshemmend.

 

Therapiebegleitend ist reines Kaktusfeigenkernöl deshalb auch bei sehr empfindlicher und irritierter Haut empfohlen. Kaktusfeigenkernöl ist außerdem reich an Tocopherolen (720 mg/Liter). Das Tocopherol (Vitamin E) wirkt antioxidativ. Es schützt vor allem die kostbaren ungesättigten Fettsäuren vor der Zerstörung durch freie Radikale, die maßgeblich für den Hautalterungsprozess verantwortlich sind und ist somit ein ideales Anti-Age Pflege-Öl aus der Natur.

Die Anwendung

Kaktusfeigenkernöl ist ein vielseitiges Naturprodukt mit einzigartiger Wirkung und eignet sich für jeden Hauttyp.

So hochwertig dieses Naturprodukt ist, so unkompliziert ist die Handhabung.

 

Einige Tropfen Öl auf Gesicht, Hals und Decollete auftragen und sanft einmassieren. Oder ein paar Tropfen unter die gewohnte Pflegecreme geben. Es pflegt die normale Haut, regeneriert und revitalsiert beanspruchte und gestresste Haut und wirkt ausgleichend auf Mischhaut. Je nach Bedürfnis kann das Öl individuell angewendet werden. Die Anwendung hat sich auch punktuell bei Hautirritationen bewährt.

kfko-2
shutterstock_211379527

Wo kommt es her?

Das Kaktusfeigenkernöl von Argand’Or wird in Marokko in einem sehr aufwändigen und mühsamen Verfahren in Frauenkooperativen gewonnen. Sie sammeln die Früchte von den Kakteen, trennen das Fruchtfleisch von den Kernen und pressen das wertvolle Öl. Dies garantiert fairen und nachhaltigen Handel.

Wie wird es gewonnen?

Argand’Or Kaktusfeigenkernöl wird aus den Kernen der Früchte des Feigenkaktus (Opuntia ficus-indica) gewonnen. Die ovalen Früchte können von grün über orange bis rot gefärbt sein. Es wird im Süden Marokkos in Frauenkooperativen aus Samen der Kaktusfeigenfrüchte schonend kalt gepresst.

 

Nach dem Ernten der Früchte wird das Fruchtfleisch der Kaktusfeigen als erstes von den Kernen getrennt. Aus dem Fruchtfleisch werden die winzigen Kerne sorgfältig gelöst und gewaschen. Danach werden die Kerne mit Hilfe von Sonne und Wind getrocknet.

Der letzte Schritt ist die schonende Kaltpressung. Argand’Or Kaktusfeigenkernöl ist immer aus erster Pressung

(1. Kaltpressung/nativ extra). Nach einer mehrfachen Filtrierung wird das kostbare Öl von Schwebstoffen befreit.


Hier können Sie die Herstellung des „teuersten Öls der Welt“ in einem Film von GALILEO (ProSieben) sehen:

Warum ist Kaktusfeigenkernöl so teuer?

Für die Gewinnung von einem Liter Kaktusfeigenkernöl werden ungefähr eine Tonne Feigen (ca. 8000 Früchte) benötigt.

Aus dieser Menge Kaktusfeigen erhält man 40 – 50 kg Kerne, die in der Pressung 1 Liter des wertvollen Kaktusfeigenkernöls ergeben.

 

Für Argand’Or wird das naturbelassene Öl in Deutschland in hochgradig lichthemmenden Schwarzglasflaschen abgefüllt, so bleiben garantiert alle wertvollen Wirk- und Inhaltstoffe erhalten.

Woran erkennen Sie gute Qualität?

Farbe

Echtes Kaktusfeigenkern Öl hat eine grün-gelbe Farbe

Geruch

natürlicher, etwas „grasiger“ Geruch

Verpackung

Licht ist der natürliche Feind der wertvollen Inhaltsstoffe. Achten Sie darauf, dass Kosmetiköle immer lichtgeschützt in Glas, am Besten in weißem Opalglas-, Violett- oder Schwarzglasflaschen abgefüllt sind. 

Inhaltsstoffe

Prüfen Sie die Angabe der Inhaltsstoffe (Ingredients/INCI)! Echtes Kaktusfeigenkernöl enthält ausschließlich Katusfeigenkernöl (Opuntia ficus-indica seed oil) und sollte nicht desodoriert oder raffiniert sein.

Nicht jedes als Kaktusfeigenkernöl bezeichnete Produkt enthält ausschließlich, zu 100 Prozent das wertvolle Öl. Beimischungen von günstigeren Ölen und weiteren Inhaltsstoffen sind erlaubt, rechtfertigen aber dann nicht den oftmals trotzdem hohen Preis. Man findet diese sogenannten Mischöle auch häufig unter Bezeichnungen wie „Kaktusfeigenöl“, „Kaktusfeigen-Hautöl“ oder „Kaktusfeigen-Anti-Aging-Öl“

Darauf sollte man beim Einkauf achten

Nicht zu verwechseln ist das hochwertige Kaktusfeigenkernöl mit dem deutlich billigeren und oft minderwertigeren Kaktusöl oder Kaktusblütenöl. Dieses Öl wird nicht aus den Kernen kalt gepresst sondern es werden lediglich die Kaktusblüten in einfaches Öl eingelegt, um bestimmte Stoffe aus den Blüten zu lösen.

Dies nennt man Mazerat.

Echtes Kaktusfeigenkernöl erhalten Sie hier

F.A.Q.

Wo kommt Kaktusfeigenkernöl her?

Das Kaktusfeigenkernöl von Argand’Or wird in Marokko in einem sehr aufwändigen und mühsamen Verfahren in Frauenkooperativen gewonnen. Sie sammeln die Früchte von den Kakteen, trennen das Fruchtfleisch von den Kernen und pressen das Öl. Dies garantiert fairen und nachhaltigen Handel.

Gibt es Qualitätsunterschiede?

Ja, die gibt es. Echtes Kaktusfeigenkern Öl hat eine grün-gelbe Farbe und einen natürlichen, etwas „grasigen“ Geruch. An Farbe und Geruch erkennt man seine Echtheit und Qualität. Nur das echte Katussfeigenkernöl dringt in die tieferen Schichten Ihrer Haut und pflegt, nährt und regeneriert sie.

Worauf sollte ich beim Kauf von Kaktusfeigenkernöl achten?

Nicht zu verwechseln ist das hochwertige Kaktusfeigenkernöl mit dem deutlich billigeren und minderwertigeren Kaktusöl oder Kaktusblütenöl. Dieses Öl wird nicht aus den Kernen kalt gepresst, sondern es werden lediglich die Kaktus-Blüten in einfaches Öl eingelegt, um bestimmte Stoffe aus den Blüten zu lösen. Auch auf die Inhaltsstoffe (INCI) sollten Sie immer achten. Nicht jedes als Kaktusfeigenkernöl bezeichnete Produkt enthält ausschließlich das wertvolle Öl. Beimischungen von einfachen und günstigeren Ölen sind zwar erlaubt, rechtfertigen aber dann nicht den oftmals trotzdem hohen Preis.

Wird Kaktusfeigenkernöl von Argand'Or an Tieren getestet?

Nein. Das Kaktusfeigenkernöl vom Anbieter Argand’or ist tierversuchsfrei und sogar von der Tierschutzorganisation PETA empfohlen. Zudem ist es zu 100% biologisch und vegan.

Kann Kaktusfeigenkernöl bei Hautirritationen angewendet werden?

Kaktusfeigenkernöl ist ausgesprochen gut verträglich und kann Hautirritationen sogar maßgeblich lindern. Selbst bei Neurodermitis kann sich die Anwendung des Öls positiv bemerkbar machen.

Wie wende ich das Öl an?

Geben Sie einfach einige Tropfen des Öls auf die gewünschte Hautpartie und massieren sie es sanft ein. Das Öl kann auch mit einer Tagescreme gemischt und aufgetragen werden.